Das Bundeshajk

Nachdem wir 1995 um in die Pfadfinderarbeit bisschen rein zu schnuppern schon auf einem Bundeshajk waren, gingen wir nun 1996 mit einer größeren Mannschaft und einer besseren Ausrüstung los.



Jeder stellte sein Biwak an einem gemeinsamen Treffpunkt auf.
Am nächsten Morgen lief jede Gruppe ihre eigene Route und man traf
sich am nächsten Tag mittags wieder am Ausgangspunkt.


Zum Essenkochen muss naklar auch Holz gehackt werden.


Ein seltener Salamander lief uns über den Weg.