Nistkästenreinigen Feb. 1996

Vogelschutzeinsatz 1996

Vogelschutzeinsatz der Baptistischen Pfadfinderschaft (BPS) Neu-Anspach zusammen mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Poch-poch-poch ... ist da jemand zu Hause...?
Das vorsichtige Anklopfen an fremden Wohnraum ist beim zweiten Einsatz mit dem BUND für uns Pfadfinder selbstverständlich. Der Brombacher Revierförster machte diesen Einsatz zum richtigen Abenteuer und zu einer interessanten Gruppenstunde. Mit Malerspachteln und Handschuhen reinigten wir die unterschiedlichsten Nistkästen im Brombacher Forst, um neuen Nestbau zu ermöglichen und diverse Krankheiten zu verhindern. Wir lernten, aus dem Nistmaterial die Vogelart zu bestimmen - das Nistmaterial reichte von spärlich, sparsam bis luxuriös. Ein bisschen gruselig war es ja schon, wenn wir aus einem Nest auch skeletierte Bewohner herausholten.

Zusätzlich erklärte uns der Förster viele deutlich im Schnee sichtbare Spuren weiterer Forstbewohner.
Diese Aktion war die praktische Ausführung des 6. Pfadfindergesetzes: Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere, er ist sich der Verantwortung für Gottes Schöpfung bewusst.

Für Pfadfinder war es kein Problem, am Ende der Vogelschutzmaßnahme auch schneenasses Holz zu entzünden zum Erhitzen von Apfelsaft, Wurst und - nassen Füßen.

© by jtb


Bilder zum Nistkästenreinigen


Gemeinsam werden alle alten Nestreste aus den Nestern entfernt.


Nachdem Reinigen liefen wir mit schnellen Schritten zum warmen Feuer.


Uns erwartete aber auch eine große Stärkung.


Auch das Feuer bekamen wir im Schnee an, welches uns dann einen heißen Apfelsaft bescherte.